Aktuelles vom 06.11.2018

Ravensburg: Festliche Herbstversammlung


Die Innung Ravensburg lud im September ihre Mitglieder zur Herbstversammlung in die schöne Orangerie im Fürstlichen Hofgarten in Wolfegg ein. Obermeister Armin Jöchle wurde dabei die Ehrennadel in Silber des Fachverbands für 20 Jahre ehrenamtliches Engagement verliehen.

Elektro-Innung mit der Auftragslage zufrieden
Vor einem voll besetzten Haus begrüßte Obermeister Armin Jöchle die Mitglieder. „Die Branche verfügt aktuell über eine starke Auftragslage und sieht auch optimistisch in die Zukunft.“ Mit ihren über 80 Innungsbetrieben wird ein Umsatz von 130 Mio. Euro gemacht und gemeinsam werden aktuell 140 Auszubildende im Elektrohandwerk ausgebildet. Die Elektro-Innung Ravensburg verstehe sich als die Stimme des Elektrohandwerks in der Region und sei Ansprechpartner für alle Unternehmer der Branche, führte Armin Jöchle aus.

Eine Region mit Zukunft
Zu einem interessanten Vortrag war an diesem Abend Wilfried Franke, Verbandsdirektor des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben, eingeladen. „Die Region wird sich sehr positiv entwickeln, aber uns fehlt Fläche“, so mahnte Franke. An der aktuellen Fortschreibung des Regionalplans bis 2035, die er momentan erarbeitet, wird für die Kreise Ravensburg, Sigmaringen und den Bodensee mit einem Zuwachs von bis zu 65.000 Einwohnern bis 2035 gerechnet. Mit dem Regionalplan wird dabei unter anderem der Bedarf an Wohnungen, Gewerbeflächen und Infrastruktur wie Bahn und Straßen festgelegt.

Auszeichnungen für Ehrenamt
Verdiente Mitglieder der Innung wurden im Anschluss von den beiden Ehrenobermeistern Wilhelm Stotz und Albert Volkwein geehrt. Eduard Penner erhielt die Bronze-Medaille für zehn Jahre im Gesellenprüfungsausschuss, Hermann Röck für zehn Jahre als Lehrerbeisitzer, Willy Hagen für 24 Jahre und Hermann Heisler für 34 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit in der Innung. Obermeister Armin Jöchle wurde für 20 Jahre ehrenamtliches Engagement in der Innung mit der Ehrennadel in Silber des Fachverbands ausgezeichnet. Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen tauschten sich die anwesenden Betriebe noch rege aus.








Von der Elektrifizierung zur Digitalisierung: 100 Jahre Elektro-Innung Mannheim

Am 18. Januar gründeten vor 100 Jahren 12 Elektro-Betriebe die Elektro-Innung Mannheim- und damit eine der ersten Elektro-Innungen Deutschlands. Das...

Kooperation der Initiative ELEKTRO+ und des ZVEH

Gemeinsam für eine moderne und zukunftssichere Elektroinstallation

ARAL-Tankkarte für Innungsmitglieder

Innungsmitglieder können mit den ARAL-Tankkarten Kraft- und Schmierstoffe zu vergünstigten Preisen erhalten.

Nissan Verbandskonditionen im 1. Quartal 2019

Über das bestehende Rahmenabkommen der E-Handwerke mit Nissan profitieren die Innungsmitglieder bei Ihrem neuen Fahrzeugkauf. Bis zum 31.03.2019 gibt...

Hyundai-Fahrzeuge mit aktuellen Nachlässen

Im vergangen Jahr hat sich Hyundai Motor Deutschland im gewerblichen Bereich stetig gesteigert. Um weiterhin positiven Anreiz zu schaffen, wurden die...

Innung für Elektrotechnik Gelsenkirchen
Emscherstraße 44
45891 Gelsenkirchen

Tel.  0209 / 97081-0
Fax. 0209 / 97081-99

info(at)kh-emscher-lippe.de